Die Coaches

Nachfolgend möchten wir euch die Coaches im einzelnen vorstellen

Philipp Keck

studiert Lehramt Musik (Sek II), Elementare Musikpädagogik und Jazz/Pop/Rock-Gitarre bei Bruno Müller an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seit 2017 ist er dort zugleich Dozent für pädagogische Gitarrenpraxis.

Als passionierter Multiinstrumentalist (Gitarre, Bass, Banjo, Mandoline, Schlagzeug, Dobro) und (u.a. Chor-) Sänger war und ist er in diversen Duo-, Trio- und Bandbesetzungen sowie -Projekten in Deutschland und dem Umland aktiv. Als Mitbegründer des “Cologne Bluegrass Bash” leitet er im Team Workshops (Flatpicking guitar, 5-string banjo).

Seit 2011 ist er Dozent der Offenen Jazzhausschule Köln; vorwiegend im Projektbereich (u.a. “Sounds of Buchheim”, JeKITS, internationale Jugendmusikworkshops).

[siteorigin_widget class=”SiteOrigin_Widget_Image_Widget”][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=”SiteOrigin_Widget_Image_Widget”][/siteorigin_widget]

Joon Laukamp 

ist als freier Musiker, Musikpädagoge und auch als Komponist und Arrangeur mit eigenem Studio professionell aktiv. Mittlerweile hat er mehr als 20 CDs mit unterschiedlichen Bands auf den Markt gebracht. Er studierte an der Musikhochschule Köln bei Michael Gustorff Jazz-Violine und am Berklee College Of Music Bluegrass-Fiddle bei Darol Anger.

Julia Zech

Die Singer/Songwriterin Julia Zech aka Lightning Jules hat ihr musikalisches Zuhause in amerikanischer Bluegrass- und Rootsmusik gefunden. Um ihrer Leidenschaft zu folgen hat sie sich durch langbärtige Hornbrillen-Jams und Lowbudget-Tourneen in den wildesten Kneipen von Großbritannien, Frankreich und zuletzt auch der amerikanischen Ostküste gekämpft und glaubt nun den Twang ordentlich raus zu haben. Sei es mit Banjo, Fidel oder Gitarre bewegt sie ihre Zuhörer mit ihrer Stimme und archaischen Folksongs, deren Bilder auch heute noch berühren. Ihre eigenen Kompositionen sind in Deutsch und Englisch und suchen den Anschluss zur Neuzeit, während sie weiterhin Folkelemente beibehalten. 

Nach anderthalb Jahren in Paris, kehrt sie nun eine Weile wieder nach Köln zurück um auch hier den Hillbilly-Virus zu verbreiten. Unter anderem mit dem Projekt „Black&Jules“ mit dem neuseeländischen Kontrabassisten Pierce Black und dem „Cologne Bluegrass Bash“: Dort wird sie jeden ersten Mittwoch des Monats in Mannis Restoräng zur Jamsession anzutreffen sein, weitere Workshops und Konzertreihen sind auch hier in Planung.

Seit 2011 ist er Dozent der Offenen Jazzhausschule Köln; vorwiegend im Projektbereich (u.a. “Sounds of Buchheim”, JeKITS, internationale Jugendmusikworkshops).

[siteorigin_widget class=”SiteOrigin_Widget_Image_Widget”][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=”SiteOrigin_Widget_Image_Widget”][/siteorigin_widget]

Pierce Black

Der klassisch ausgebildete Kontrabassist kennt die großen und kleinen Konzerthäuser dieser Welt, denn er hat bereits Südamerika, Asien, Europa und den Afrikanischen Kontinent mit seinem Instrument bereist. Pierce ist Mitbegründer des “Cologne Bluegrass Bash” und ist neben der Klassik im Indie Pop und Americana zuhause.

Marius Steward

(Fiddle)

Lars Dahl

(Oldtime Banjo) 

www.krakra.eu

[siteorigin_widget class=”WP_Widget_Custom_HTML”][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=”SiteOrigin_Widget_Image_Widget”][/siteorigin_widget]